Möchtest Du einen süßen kleinen neuen vierbeinigen Mitbewohner in Deinem Heim willkommen heißen? Oder hast Du schon einen quirligen kleinen Wirbelwind bei Dir daheim? In diesem Artikel dreht sich alles um das Thema: Welpen Erziehung und das vollkommen liebevoll, motivierend und immer gewaltfrei. Dafür stellen wir Dir einen wunderbaren Online Kurs von Hunde-Coachin Claudia Hußmann im Detail vor. Am Ende zeigen wir Dir: Warum Du immer eine lange Leine für Deinen Welpen benutzen solltest.

Welpen Erziehung leicht gemacht – Wie kann ich meinen Welpen liebevoll erziehen?

Wir haben Dir einen wundervollen Online Kurs herausgesucht, der Dir zeigt wie eine tierfreundliche und liebevolle Welpen Erziehung heutzutage aussieht.

Für wen könnte die Online Hundeschule für Welpen interessant sein?

Stellst Du Dir manchmal, eine oder mehrere der folgenden Fragen?

  • Du hattest noch nie einen Welpen und möchtest alles richtig machen?
  • Möchtest du deinen Welpen möglichst schnell stubenrein bekommen?
  • Beißt dein Welpe auch in alles rein und du weißt nicht mehr, was du noch tun sollst?
  • Springt dein Welpe gerne an jedem hoch? Besonders an Kindern?
  • Findet dein Welpe draußen auch alles Mögliche spannender als dich?
  • Heult Dein Welpe oder zerstört die Wohnung, wenn Du ihn aus den Augen lässt?
  • Wurden Dir schon Erziehungsratschläge gegeben, bei denen Du deinem Welpen Schmerzen zufügen oder ihn einschüchtern solltest?
  • Hast du schon sehr viele Ratschläge zur Erziehung deines Welpen bekommen, die dich eher verwirrt als dir geholfen haben?
  • Du bist dir nicht sicher, was dein Welpe als erstes lernen sollte?
  • Sind dir Leinenrucke und dem Welpen Schmerzen zufügen auch zuwider?
  • Du suchst einen Weg zur Welpen Erziehung, der wirklich funktioniert und einfach und verständlich ist?
  • Du wünschst dir einen Hund, der nicht an der Leine zerrt und angerast kommt, wenn du ihn rufst?

Findest Du dich in einigen Fragen wieder? Falls Ja, dann kann Dir der Online Kurs von Claudia Hußmann elementar weiterhelfen.

Jetzt Online Kurs Welpen liebevoll erziehen anschauen

Welpen Erziehung leicht gemacht – Was bietet Dir der Online Kurs von Claudia Hußmann?

Wie Du ganz klar mit deinem Welpen kommunizieren kannst:

Warum es so wichtig ist, eine klare Kommunikation mit dem Welpen aufzubauen. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Du ein Signal zur klaren Kommunikation aufbaust.

So wird dein Welpe ruckzuck stubenrein:

Du lernst, wann dein Welpe auf jeden Fall muss. Eine feste „Geschäftsstelle“ und der Einsatz einer Hundebox oder eines Welpenauslaufs helfen Dir beim Stubenreinheitstraining. Eine einfache Anleitung, wie dein Welpe lernt, auf ein Signal hin zu machen.
Die fünf unnötigsten Fehler, die fast jeder beim Thema Stubenreinheit falsch macht und wie du sie mit Leichtigkeit verhindern kannst.

Alleine bleiben will gelernt sein:

Du erfährst die gravierendsten Fehler, die beim Welpen gemacht werden und dazu führen, das er nicht alleine bleiben kann ohne die Wohnung zu zerstören oder die Nachbarschaft zusammenzubellen.
Du bekommst eine total einfache und geniale Anleitung, mit der Dein Welpe lernt, entspannt alleine zu bleiben und nichts kaputt zu machen.

Wie du deinen kleinen Piranha bändigen kannst:

Die Beißhemmung ist nicht angeboren – sie muss gelernt werden. Claudia Hußmann zeigt Dir, wie du mit Deinem Welpen üben kannst, dass Menschen nicht zum „reinbeißen“ geeignet sind und wie er ganz schnell eine Alternative zum Beißen in sich bewegende Kinderbeine lernt.
Das hat überhaupt nichts mit Dominanz oder Aggression zu tun und Du brauchst für das Training auch keine Gewalt und musst deinen Welpen auch nicht einschüchtern.

Welpen Erziehung – Fellpflege, Untersuchungen und Festhalten sind toll:

Warum es nicht nur für Dich einfacher ist, wenn dein Welpe sich problemlos anfassen lässt, sondern es auch wichtig für deinen Welpen ist. Damit es kein Kampf wird, wenn Du deinem Welpen die Pfoten abputzt, eine Zecke entfernen oder Augentropfen geben möchtest, bekommst Du jede Woche eine konkrete Trainingsanleitung für eine solche Handlingübung.

Wie dein Welpe lernt, schnell und gerne auf seine Decke zu gehen:

Eine einfache Trainingsanleitung, mit der dein Welpe lernt, von überall her auf seine Decke oder in sein Hundebett zu gehen. Du lernst, wie Du die Haustürklingel als Signal für das auf die Decke gehen trainieren kannst. Mit diesem Trainingsaufbau wird dein Welpe es lieben, auf seine Decke zu gehen.

So lernt dein Welpe zuverlässig und gerne zu kommen:

Wie Du die Fehler, die wirklich fast jeder beim Rückruftraining macht, von Anfang an vermeiden kannst und dadurch einen Hund bekommst, der zuverlässig und gerne zurückkommt.

Wodurch du das Zerren an der Leine vermeidest und dein Welpe lernt, von Anfang an, an lockerer Leine zu laufen.

Wie du es von Anfang an vermeidest, deinem Welpen das Zerren beizubringen, und stattdessen gleich an einen an lockerer Leine gehenden Welpen bekommst.

Du erfährst, wie Du mit einfach Hilfsmitteln wie z.B. einer längeren Leine das Training ganz einfach gestalten kannst.

Höflichkeit kommt gut an: 

Es ist bei den Hunden wie bei den Menschen. Ein höflicher Hund kommt einfach besser an als ein ungehobelter Klotz, der alles umrennt, durch jede Tür rast, wenn sie kaum einen Spalt breit auf ist und alle Menschen abschlabbert, im Hotelzimmer alle Möbel ruiniert und auf nichts und niemanden Rücksicht nimmt. Du bekommst jede Woche eine konkrete Übungsanleitung, die dazu dient, dass dein Welpe zu einem höflichen und netten Familienhund wird.

Wie du ganz einfach dafür sorgen kannst, dass Dein Welpe kein Futter verteidigt:
Leider wird immer noch ganz oft der gefährliche Tipp gegeben, dass Du deinem Welpen das Futter immer wieder wegnehmen sollst! Warum Du diesen Rat ganz schnell vergessen solltest und wie Du es ganz einfach schaffst, dass Dein Welpe es liebt, wenn Du dich etwas Fressbarem näherst.

Welpen Erziehung – Viele Übungen für den Alltag:

Hunde unterscheiden nicht zwischen „ernsten“ Übungen und Tricks. Claudi Hußmann zeigt dir, wie du das Training für alle Übungen toll aufbauen kannst. Natürlich erfährst Du auch, wie Du mit deinem Welpen hinsetzen, hinlegen, bleiben, Pfote geben und andere lustige Dinge auf nette und unterhaltsame Art trainierst.

Warum so mancher Trick dir in schwierigen Situationen helfen kann und welche Tricks besonders wichtig sind.

Je besser Du deinen Hund verstehst, desto harmonischer wird eure Beziehung:

Du lernst die wichtigsten Ausdrucksverhalten des Hundes kennen und kannst dadurch Aggression vermeiden. Hunde teilen auf subtile Art mit, wenn sie sich bedroht fühlen. Viele Menschen merken das nicht und provozieren dadurch aggressives Verhalten.

Warum Du deinem Welpen niemals das Knurren verbieten solltest und wie Du es trotzdem schaffst, dass er Dich nicht anknurrt, weil er Vertrauen zu dir hat, ist ein durchgängiges Thema des Kurses.

Was machst du, wenn dein Welpe…:

Jeder Mensch ist ein Individuum und genauso ist jeder Hund individuell. Was beim einen hervorragend funktioniert, klappt beim Nächsten überhaupt nicht. Deshalb findest Du bei allen Trainingsanleitungen immer Alternativen, wenn mal etwas mit Deinem Knirps so gar nicht klappen will. Und auf die eine oder andere Art klappt es dann ganz bestimmt auch bei dir.

Jetzt Online Kurs Welpen liebevoll erziehen anschauen

Möchtest Du einmal Hunde-Coachin Clausia Rußmann und ihr liebes Rudel kennenlernen? Klicke einfach auf Play und lerne das Rudel kennen.

Welpen Erziehung – Kursinhalt:

12 Wochenlektionen mit jeweils mindestens 7 Teillektionen zu verschiedenen Themen.

Das heißt, Du bekommst 12 Wochen lang jeden Tag eine Lektion zur Welpenerziehung! Das sind insgesamt über 80 Lektionen. Die Lektionen enthalten alles, was Du brauchst, um aus Deinem Welpen einen traumhaften Familienhund zu machen.

Du kannst natürlich jederzeit starten und hast 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche Zugang zum Kurs.

Auch nach den 12 Wochen stehen Dir alle Kursinhalte zur Verfügung und du kannst noch lange davon profitieren.

Täglich eine kurze Motivationsmail mit zusätzlichen wertvollen Tipps, die Du in den Alltag einbauen kannst.

Darüber hinaus erhältst Du eine persönliche E-Mail-Betreuung, wenn mal etwas nicht klappt. Jede E-Mail von dir wird innerhalb von 24 Stunden beantwortet, meist sogar schneller.

Alle Trainingsanleitungen mit praktischer Videoanleitung und Schritt-für-Schritt-Trainingsanleitungen zum Download.

Alle Wochenaufgaben und Wochenziele gibt es als Checklisten zum Download.

Viele weitere praktische Checklisten zum Download, z.B. Sozialisierungsliste, Trainingszubehör, woran erkennst du eine gute Welpengruppe, etc.

Regelmässige LIVE-Meetings, in denen Claudia Hußmann Deine Fragen sofort und kompetent beantwortet. Du kannst sogar etwas mit deinem Welpen zeigen. Und sie zeigt Dir, wie du es besser machen kannst. Du kannst bequem von Zuhause teilnehmen, Deine Fragen stellen und bekommst eine Antwort.

Als ganz besonderen Bonus bekommst Du Zugang zu diversen Webinar-Aufzeichnungen zu ganz verschiedenen Hundethemen, z.B. Ausdrucksverhalten des Hundes, die häufigsten Probleme bei der Welpenerziehung, Belohnungen richtig einsetzen, Clickertraining, und viele andere.

Jetzt Online Kurs Welpen liebevoll erziehen anschauen

Zum Schluss zeigen wir Dir noch einen Tipp von Hunde-Coachin Claudia Rußmann zum Thema, lockere Leine.

Welpen Erziehung – Wie du von Anfang an für eine lockere Leine sorgst?

Der ganz einfache Tipp lautet: Nimm eine längere Leine!

Benutze eine leichte Leine ohne Haken und Ösen, die drei bis fünf Meter lang ist. Claudia Hußmann empfiehlt dir eine BIOTHANE-Leine. Die liegt super in der Hand, saugt kein Wasser auf und hält ewig.

Bei einer kurzen Leine ist der Welpe beim ersten Schritt ja schon in der Leine! Er kann gar nicht anders als ziehen. Das Gleiche gilt übrigens für Flexi-Leinen. Damit die Leine länger wird, muss der Hund ziehen.

Wie hilft dir nun aber die lange Leine?

Die lange Leine hat gleich 5 entscheidende Vorteile:

1. Zerren wird vermieden:

Denn Dein Welpe hängt nicht jedes Mal gleich in der Leine, wenn er gerade mal schnell irgendwo schnuppern muss. Er soll ja seine Umwelt erkunden. Er kann sich auch noch nicht besonders lange darauf konzentrieren, darauf zu achten, dass die Leine nicht straff wird. Mit ein bisschen Umsicht und Rücksicht kommt es erst gar nicht zum Zerren.

2. Du hast viel mehr Zeit beim Training: 

Die Empfehlung, nicht weiterzugehen, wenn der Welpe zerrt, ist genau richtig. Leider ist es nur fast unmöglich, wenn die Leine sehr kurz ist. Bis man sich sortiert hat und das Leckerli hervorgekramt hat oder wieder losgehen will, hängt der Welpe schon wieder in der Leine. Bei einer längeren Leine ist das nicht der Fall und du kannst sehr schön üben.

Natürlich gilt trotzdem: Zieht der Welpe, bleibst Du einfach stehen und wartest. Lässt er die Leine locker und orientiert sich zu dir, zählst du langsam bis 5 – und erst dann geht es weiter.
Geht der Welpe, während du zählst schon wieder in die Leine passiert nichts. Du wartest, bis er sich wieder zu Dir orientiert und beginnst mit dem Zählen von vorne.
Tipp: Belohne Deinen Welpen immer bei dir. Dann wird er sich immer mehr zu Dir orientieren, weil es dort am Besten ist!

3. Der Welpe kann rechts und links auf die Wiese und du behältst trockene Füße:

Du kannst deinem Welpen auch an Stellen, wo er nicht ohne Leine laufen kann, mehr Freiheit gewähren. Das hilft ihm dabei, seine Umwelt erkunden zu können, und beugt Stress bei Dir und ihm vor. Er kann sich z.B. auf der Wiese lösen, während Du auf dem trockenen Weg stehen bleibst und auf ihn wartest.

4. Die lange Leine hilft dir, wenn der Kleine nicht Gassi gehen möchte: 

Du gehst einfach so weit, wie die Leine lang ist und wartest. Locke deinen Welpen nicht und rede ihm auch nicht gut zu. Warte einfach, bis er einen Schritt in Deine Richtung macht. Lobe ihn und gib ihm ein Leckerli bei dir. Und schon hast Du drei – oder auch fünf – Meter geschafft. Und Du musst dich nicht zum Affen für deinen Welpen (und Deine Nachbarschaft) machen. Du kannst einfach ruhig abwarten. Aber achte darauf, dass Du deinen Welpen tatsächlich in dem Moment belohnst, wo er sich ganz mutig ein Stück von Zuhause wegbewegt.

5. Du kannst die Leine einfach mal fallen lassen:

Wenn Dein Welpe sich etwas weiter entfernen darf, Du aber z.B. gerade trainierst, dass er nicht zu Ablenkungen läuft, kannst Du die Leine fallen lassen, aber zur Not immer schnell drauf treten oder sie aufheben. So hat Dein Welpe zwar noch nicht die völlige Freiheit und Du kannst zur Not noch eingreifen, aber Du kannst so sehr schön üben, bis es gut klappt.

Wichtiger Hinweis:

Verwende immer ein Geschirr! Das ist wesentlicher gesünder für den Kehlkopf und die Halswirbelsäule deines Welpen und er bleibt gesund.

Jetzt Online Kurs Welpen liebevoll erziehen anschauen

Möchtest Du mehr zum Thema Hunde und Haustiere wissen? Dann besuche doch einen unserer anderen Artikel rund um dieses wunderschönes Hobby. Klicke einfach auf das Bild und Du gelangst zum gewählten Artikel.

Haustiere

Die besten Hunde Onlinekurse

Hundeerziehung

Liebevolle Hundeerziehung

Haustiere

Kinesiotaping Kurs für Hundebesitzer

Haustiere

Hunde liebevoll erziehen

Haustiere

Welpe liebevoll erziehen

Hundeernährung

Artgerechte Hundeernährung

blank

Spiele für Hunde

blank

Tierkommunikation lernen

blank

Angsthunde trainieren

Welpen Erziehung – Unser Fazit:

Eine gute und liebevolle Welpen Erziehung ist das A und O für ein glückliches Miteinander. Der Online Kurs von Claudia Hußmann ist einer besten auf dem Markt und wird Dir ganz sicher bei allen Fragen unter die Arme greifen. Wir hoffen, Dir hat unserer Artikel gefallen und wir wünschen Dir nun mit Deinem neu eingezogenen vierbeinigen Freund eine wundervolle Zeit und ganz viel Freude.

Möchtest Du mit Deinem Hund weitere Abenteuer erleben? Oder möchtest Du ihm mal ein Lied schreiben, oder ein Bild malen? Falls Du auf der Suche nach wunderschönen Hobbys bist? Kein Problem – Wir sind für Dich Da!

Klicke HIER und Du gelangst zu einer Übersicht unserer großen Auswahl an Hobby Kategorien.

Oder klicke auf eines der unteren Bilder und Du gelangst zum Artikel.

Ein Mann spielt Gitarre.

Online Gitarre spielen lernen

Salsa tanzen lernen

Salsa tanzen lernen

Fotografie als Hobby

Fotografieren lernen

Handarbeiten

Nähen lernen

Auf einem Klavier wird gespielt.

Klavier spielen lernen?

Bildende Kunst als Hobby

Online zaubern lernen

Malen lernen

Online malen lernen

blank

Kreatives schreiben lernen